Seite wählen

Immer öfter stellen wir fest, dass die Energieanbieter (Stromversorgung, Gasversorgung) einen Wechsel ihrer Kunden dreist erschweren wollen. Manche Stromrechnung ist inzwischen so aufgebaut, dass der eigentliche Arbeitspreis pro Kilowattstunde nur noch mit viel Mühe zu finden ist. Sehr oft sind alle möglichen Preisbestandteile einzeln aufgeführt, der Gesamtpreis aber fehlt. Hinzu kommt, dass dann auch noch viele verschiedene, einzelne Abrechnungszeiträume aufgeführt werden.

Manchmal werden auch Kündigungsschreiben nicht oder nur verspätet bestätigt. Es scheint, dass einige Energieversorger mehr Geld dafür aufwenden, um Kundinnen von einem Wechsel abzuschrecken, anstatt verbraucherfreundlich zu reagieren.

Dieses Geschäftsgebaren ist natürlich hochgradig unseriös. Doch schon lange sind die Kunden nicht mehr machtlos. Bei der Bundesnetzagentur kann man sich über die Möglichkeit einer Verbraucherbeschwerde und Missbrauchsverfahren informieren.

Oder Du gibst den Wechsel des Energieversorgers einfach an einen GeldCoach ab. Wir kümmern uns ohne zusätzliche Kosten darum, dass Du in Zukunft auch bei Strom und Gas richtig Geld sparen kannst. Wenn Du in Zukunft über interessante Themen rund um die Kosteneinsparung bei Deinen Verträgen informiert werden möchtest, melde Dich einfach zu unserem kostenfreien Newsletter an. Dann kommen unsere Tipps frei Haus in Dein Postfach. Und für einen ersten Kontakt kannst Du den GeldsparCall kostenfrei nutzen, wir rufen Dich zu einer Dir passenden Zeit zurück. So erfährst Du schnell, welche Kosten Du in Zukunft sparen kannst.